Von:                                            EKD Newsletter <internet@newsletter.ekd.de>

Gesendet:                                Freitag, 19. November 2021 12:01

An:                                              Rolf Dieter Bracht

Betreff:                                     Ewigkeitssonntag

 

am Sonntag wird der Ewigkeitssonntag begangen. Neben dem Totengedenken wird in vielen Gottesdiensten auch zu einem bewussteren Umgang mit der Lebenszeit ermutigt.

 

Probleme beim Lesen des Newsletters? Jetzt online lesen

 

info@ekd.de

EKD Evangelische Kirche in Deutschland

 

 

Freitag, 19. November 2021

 

EKD-Newsletter

 

Liebe Leserinnen und Leser,

am Sonntag wird der Ewigkeitssonntag begangen. Neben dem Totengedenken wird in vielen Gottesdiensten auch zu einem bewussteren Umgang mit der Lebenszeit ermutigt. Mit dem Ewigkeitssonntag endet das Kirchenjahr. In Zeiten der Pandemie gibt es neue digitale Angebote, die es ermöglichen, Trauer und Gedenken online zu teilen. Zudem gibt es ein Materialheft, das auch für den persönlichen Gebrauch zuhause geeignet ist.

 

Sender

Herzlichst
Ihre Newsletter-Redaktion

 

 

Inhaltsverzeichnis

Ausland

„Aus dem Grenzland erreicht uns Jesu Stimme“

EKD-Synode

EKD fordert Auswertung des Afghanistan-Einsatzes und Abschaffung von AnkERzentren

„Null Toleranz für Täter“, Betroffene besser beteiligen

Merkel gratuliert neuer EKD-Ratsvorsitzenden Kurschus

Wahl von Kurschus gut für die Ökumene

Renke Brahms verabschiedet sich als EKD-Friedensbeauftragter

Ewigkeitssonntag

Digital Trauern am Ewigkeitssonntag

Materialheft zum Ewigkeitssonntag

Kirche und Diakonie

Neuer Geschäftsführer der Akademien für Kirche und Diakonie

Online-Adventskalender

Evangelischer Adventskalender

Familien-Adventskalender

Publikationen

Momente der Ökumene

Evangelikale Gemeinden auf dem „Markt der Religionen“

Neues Themenheft aus der Reihe „Liturgie und Kultur“

Stellenausschreibungen Ausland

Auslandspfarrstellen der EKD für 2022

 

 

Ausland

 

 

Situation in Belarus

Pressemitteilung

„Aus dem Grenzland erreicht uns Jesu Stimme“

 

Angesichts der wachsenden Not tausender Menschen im polnisch-belarussischen Grenzgebiet und der Zuspitzung des politischen Konflikts, rufen die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) und die Arbeitsgruppe „Christliche Vision“ des Koordinierungsrates für Belarus gemeinsam alle politisch Verantwortlichen auf, unverzüglich humanitäre Hilfe zu ermöglichen und geltendes Recht einzuhalten. Tausende Männer, Frauen und Kindern seien zwischen die Fronten geraten und brauchen dringend Hilfe. Sie benötigen Schutz und sie haben Rechte, sagt EKD-Auslandsbischöfin Petra Bosse-Huber.

EKD

 

 

EKD-Synode

 

 

Motivbild Synode

Pressemitteilung

EKD fordert Auswertung des Afghanistan-Einsatzes und Abschaffung von AnkERzentren

 

Die Synode der EKD setzt sich für eine kritische Auswertung des deutschen militärischen Einsatzes und des zivilen Engagements in Afghanistan seit 2001 ein. An der kritischen Evaluation des Einsatzes solle sowohl der Bundestag als auch die deutsche und afghanische Zivilgesellschaft beteiligt werden, heißt es in einem entsprechenden Beschluss der Synode. Ausdrücklich wendet sich die Synode auch gegen die sogenannten AnkER-Zentren, in denen Schutzsuchende seit 2018 in Deutschland untergebracht werden. „Ohne Schaden zu nehmen kann niemand über Monate oder gar Jahre in solchen Unterkünften leben, die oft sehr abgelegen sind“, so Präses Heinrich.

EKD

 

 

Motivbild Synode

Pressemitteilung

„Null Toleranz für Täter“, Betroffene besser beteiligen

 

Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) will ihre Maßnahmen zum Schutz vor sexualisierter Gewalt verstärken und die Aufarbeitung konsequent voranbringen. Entsprechende Schritte hat die Synode der EKD auf ihrer digitalen Tagung in Bremen auf den Weg gebracht. „Präventionskonzepte dürfen nicht erarbeitet werden, um in Schubladen zu landen, sondern sie müssen im kirchlichen Handeln jeden Tag umgesetzt werden – in jeder Gemeinde, in jeder Jugendgruppe, in jeder Einrichtung“, sagte die Präses der Synode der EKD, Anna-Nicole Heinrich.

EKD

 

 

Annette Kurschus

Artikel

Merkel gratuliert neuer EKD-Ratsvorsitzenden Kurschus

 

Die geschäftsführende Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat der neuen Ratsvorsitzenden der EKD, Annette Kurschus, zur Wahl in das kirchliche Spitzenamt gratuliert. Kurschus' Wahl zeuge von großem Vertrauen, heißt es in einem veröffentlichten Gratulationsschreiben Merkels. „Im Rahmen Ihrer bisherigen Tätigkeiten haben Sie sich hohe Anerkennung und viel Wertschätzung erworben“, schrieb Merkel.

epd

 

 

Bätzing und Kurschus (Archivbild)

Artikel

Wahl von Kurschus gut für die Ökumene

 

Die katholische Deutsche Bischofskonferenz (DBK) hat die Wahl von Annette Kurschus zur neuen Ratsvorsitzenden der EKD als gutes Signal für die weitere Zusammenarbeit der beiden großen Kirchen bewertet. „Mit Ihrer Wahl bin ich zuversichtlich, dass wir weiter den eingeschlagenen ökumenischen Weg der Kirchen in Deutschland in guter und engagierter Weise fortsetzen werden“, erklärte der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz Georg Bätzing.

epd

 

 

Renke Brahms

Artikel

Renke Brahms verabschiedet sich als EKD-Friedensbeauftragter

 

Nach 13 Jahren im Amt hat der Friedensbeauftragte der EKD, Renke Brahms, seinen letzten Bericht vor einer Synode erstattet. In seiner Bilanz forderte er die evangelische Kirche dazu auf, ihre Positionen beim Thema Krieg und Frieden zu hinterfragen, und empfahl, das Amt des Friedensbeauftragten beizubehalten. Brahms war 2008 zum ersten Friedensbeauftragten der EKD berufen worden.

epd

 

 

Ewigkeitssonntag

 

 

Kreuz ud Digital trauern am Ewigkeitssonntag

Chatandacht

Digital Trauern am Ewigkeitssonntag

 

Corona hat das Leben digitaler gemacht – auch die Art und Weise, wie wir trauern. Neue digitale Angebote ermöglichen es, Trauer und Gedenken zu teilen. Die Chatandacht auf www.trauernetz.de am Ewigkeitssonntag, 21. November, 18:00 Uhr ist eine solche Möglichkeit. Herzliche Einladung!

www.trauernetz.de

 

 

Cover Heft zum Ewigkeitssonntag

Broschüre

Materialheft zum Ewigkeitssonntag

 

Das Heft bietet Anregungen für die Gestaltung des Ewigkeitssonntages als Tag des Gedenkens und der Erinnerung in der Kirchengemeinde oder persönlich. Neben einem Gottesdienstentwurf mit Liedern und Texten enthält es auch eine Andacht für das eigene Gedenken bei einem Besuch auf dem Friedhof.

VELKD

 

 

Kirche und Diakonie

 

 

Logo bakd

Information

Neuer Geschäftsführer der Akademien für Kirche und Diakonie

 

Dr. Lars Charbonnier wird neuer Geschäftsführer der Akademien für Kirche und Diakonie (akd gGmbH). Dazu wurde er vom Aufsichtsrat einstimmig berufen. Ab Januar 2022 verantwortet Charbonnier damit die Arbeit der Führungsakademie (fakd) sowie der Bundesakademie (bakd). Er folgt auf Peter Burkowski, der zum Ende des Jahres in den Ruhestand wechselt.

www.ba-kd.de

 

 

Online-Adventskalender

 

 

Screen Evangelischer Adventskalender

Online-Angebot

Evangelischer Adventskalender

 

Tauchen Sie mit uns ein in die Welt der Weihnachtsfilme - auf der Suche nach dem „X-Mas-Faktor“. Wieviel Weihnachten steckt eigentlich in den Festtagsfilmklassikern? Das versucht Playmobilengel Inspektor Gabriel mit seinem Ensemble herauszufinden: Jeden Tag wird ein anderes Werk akribisch - und mit viel Humor - auf die enthaltene Weihnachtsessenz hin geprüft.

GEP

 

 

Türchen im Adventskalender

Online-Angebot

Familien-Adventskalender

 

Advent ist die Zeit der Vorfreude. Feiern Sie mit uns und öffnen Sie vom 1. bis 24. Dezember Türchen. Täglich gibt es eine Video-Überraschung für Kinder ab dem Grundschulalter und für die gesamte Familie. In kurzen Filmen werden Fragen beantwortet: Wie entstand der Adventskranz? Woher kommen unsere Weihnachtsbäume? Wer war der Nikolaus? Wissenswertes rund um Advent und Weihnachten.

Evangelisches Medienhaus Stuttgart

 

 

Publikationen

 

 

Cover Momente der Ökumene

Publikation

Momente der Ökumene

 

Unter dem Titel „Momente der Ökumene“ gibt die EKD auch in diesem Jahr Einblicke in ihre weltweite Ökumene und Auslandsarbeit. In kurzen Berichten, Interviews und Artikeln werden Projekte, Vorhaben und Aktionen aus aller Welt vorgestellt.

EKD

 

 

SI-Kompakt- Ausschnitt

Studie

Evangelikale Gemeinden auf dem „Markt der Religionen“

 

Im aktuellen SI KOMPAKT wertet Julia Steinkühler Daten aus der SI-Befragung zum „Gemeindebarometer“ aus und gibt eine Bestandsaufnahme zu evangelikalen Gemeinden auf dem „Markt der Religionen“. In der repräsentativen Studie wurden neben allen Gliedkirchen der EKD erstmals auch evangelische Freikirchen und landeskirchliche Gemeinschaften befragt.

Sozialwissenschaftliches Institut (SI)

 

 

Cover Themenheft Liturgische Konferenz

Themenheft

Neues Themenheft aus der Reihe „Liturgie und Kultur“

 

Kirche ohne Christologie, Gottesdienst und Predigt ohne Bezug auf die Christusfigur, ist schlechterdings nicht möglich. Wie aber ist in der Moderne von Jesus Christus zu reden? Die Ausgabe „Jesus Christus predigen: Der homiletische Ernstfall der Moderne?“ dokumentiert Vorträge der Tagung „Jesus Christus predigen: Der homiletische Ernstfall der Moderne“, die an der Evang.-Theologischen Fakultät in Tübingen stattfand.

Liturgische Konferenz

 

 

Stellenausschreibungen Ausland

 

 

Ball als Weltkugel unter einem Arm

Stellenausschreibungen

Auslandspfarrstellen der EKD für 2022

 

Sie haben Lust auf eine neue Aufgabe und ein neues Lebensumfeld? Bewerben Sie sich auf die Auslandspfarrstellen der EKD, die 2022 neu besetzt werden. Zur Bewerbung ermutigen wir Pfarrer*innen, die über mehrjährige Erfahrung in der Leitung einer Gemeinde verfügen.

Kairo, Ägypten
Shanghai, China
Helsinki, Finnland
Teheran, Iran
Dublin, Irland
Florenz, Italien
Mailand, Italien
Meran, Italien
Lima, Peru

Ausschreibungsunterlagen und ausführliche Informationen zur jeweiligen Pfarrstelle finden sich online: www.ekd.de/auslandspfarrstellen

Ihr Team Personal Ausland
Evangelische Kirche in Deutschland
teampersonal@ekd.de

EKD

 

 

Wochenspruch

"Gerechtigkeit erhöht ein Volk; aber die Sünde ist der Leute Verderben."

Sprüche 14, 34

 

 

 

EKD-Newsletter Nr. 634

Freitag, 19. November 2021

ISSN-Nr. 1616-0304

 

 

Herausgeber:
Evangelische Kirche in Deutschland
Stabsstelle Kommunikation
Postfach 21 02 20
30402 Hannover

 

 

0800 - 50 40 602

info@ekd.de

Montag bis Freitag 09:00 bis 18:00 Uhr kostenfrei erreichbar.

Schreiben Sie uns gerne rund um die Uhr

 

 

 

Uns interessiert Ihre Meinung zum Newsletter. Schreiben Sie an:
newsletter@ekd.de

Warum erhalten Sie den Newletter?
Sie haben sich für unseren Newsletter eingetragen.

Kein Interesse mehr?
Newsletter abbestellen

 

 

 

Copyright 2021 © Die Texte aus dem Newsletter dürfen mit Quellenangabe in elektronischen und gedruckten Medien im Bereich der evangelischen Kirche veröffentlicht werden. Bitte senden Sie Belege an die im Impressum genannten Herausgeber des EKD-Newsletters.